Ostern mit Edamer & Co. - Nordholland, Niederlande

4 Tage frei, ein verlängertes Wochenende... Das bietet sich ja geradezu an, für einen Kurztrip. Also, schnell mal auf die Karte gucken wo man hinfahren kann. Hamburg? Nee, über Ostern zu teuer. In die Sonne fliegen? Keine Flüge mehr. Holland? Holland! Wir fahren nach Holland!

Da uns diese Idee erst eine Woche vor Ostern kam, waren natürlich auch viele Hotels schon ausgebucht oder boten nur Zimmer zu horrenden Preisen an. Also reservierten wir uns ein Zimmer in einem kleinen Bed & Breakfast in dem kleinen Städtchen Edam. Ja genau, da wo der Käse herkommt.  

Edam liegt ca. 20 km nördlich von Amsterdam, direkt am IJsselmeer (ein großer Süßwassersee). Zum richtigen Meer fährt man ca. 30 Minuten.

 

In der Region kann man natürlich viel mehr unternehmen, als nur Käse essen, auch wenn der ja wirklich lecker ist.

Eine (auch bei Asiaten) bekannte und beliebte Attraktion ist das Freilichtmuseum Zaanse Schans. Hier kann man mehrere Windmühlen sowohl von außen als auch von innen besichtigen. Der Eintritt auf das Gelände ist frei, nur wenn man sich die Mühlen von innen ansehen möchte, muss man pro Mühle 4 Euro bezahlen.

Trotz der vielen Besucher ist das wirklich ein schöner Fleck Erde. Zaanse Schans besteht aber nicht nur aus Windmühlen. Das kleine dazugehörige Dorf mit seinen kleinen Holzhäusern kann ebenfalls besichtigt werden.

Nach einem Besuch in Zaanse Schans bietet sich auch ein Abstecher nach Zaandam an, welches nur 4 Kilometer entfernt liegt.

Neben einer schönen Altstadt ist hier vor allem das "Inntel Hotel" sehenswert. Die Fassade besteht aus gestapelten traditionellen Häusern, wie sie in der Gegend häufig anzutreffen sind.

Wenn man einmal in der Gegend ist, sollte man auch einen Abstecher ans Meer machen. Bekannt hierfür ist z.B. Zandvort, wo auch eine bekannte Rennstrecke ist. Da das Wetter bei uns nicht so mitspielte, suchten wir uns die kürzeste Strecke aus und fuhren nach Wijk ann Zee. Hier gibt es einen schönen breiten Strand an dem man gut spazieren gehen kann. Und nebenbei kann die zahlreichen Kitesurfer beobachten.

Direkt neben dem Ort Edam liegt der kleine Touristenort Volendam. Auch wenn hier wieder viele Besucher anzutreffen sind, ist er einen Abstecher wert. Mehrmals täglich verkehrt eine Fähre zur gegenüberliegenden Halbinsel Maken. Auch Maken ist sehr sehenswert.  Gerade die Hafengebiete der beiden Ortschaften laden zum verweilen ein. Und bei schönem Wetter kann man hier tolle Spaziergänge am IJsselmeer machen.